X

Das Hotelgrundstück liegt oberhalb von St. Andrä mitten in einem steilen Nadelwald.
Ruhe und Aussicht auf die umgebene Bergwelt machen das Grundstück wertvoll und ideal für ein Hotelprojekt. Der Gast kann hier in der Abgeschiedenheit,  mitten in der unberührten Natur ausspannen und sich von seinem Alltagsleben erholen.

Der Ploseberg zeigt mit St. Andrä und St. Leonhard eine typisch alpine Bebauungsstruktur auf. Gewachsene Paarhöfe staffeln sich rund um die Kirchen, weitere verstreuen sich auf dem ganzen Westrücken des Berges. Die Gebäude sind nach Westen orientiert und folgen dem Hang. Gegen Süden reicht der Blick über die breite Brixner Talsohle bis zur Villanderer Alm.

Das Entwurfskonzept thematisiert diese Bebauungsstruktur am Hang. Die Baukörper gliedern sich entlang des Grundstückes und bilden ein harmonisches Ensemble.
Die bergseitig erschlossene Eingangsebene liegt mittig in der horizontalen Fuge zwischen den Gästezimmer-Baukörpern und nicht wie sonst üblich im untersten Geschoss. Sie kann deshalb von allen 4 Seiten natürlich belichtet werden. Es entstehen verschiedene Ausblicke in die Umgebung.
Durch diese Offenheit des Grundrisses gewinnen  Lobby, Bar, Restaurant und Spa ihre luftige, lichte Atmosphäre. Größzügige Terrassen sind vorgelagert und erweitern die Aufenthaltsbereiche ins Freie.  Für den Gast ergibt sich die Möglichkeit, den Sommeraufenthalt in freier Natur unter plein air zu verbringen. Zudem machen die bepflanzten Lichthöfe im Zusammenspiel mit den Terrassen und dem umgebenden Grün die Natur im Innenraum allzeit präsent. Es werden Ruhe, Harmonie und die Einheit mit der Natur vermittelt.

Die Zimmer schweben in luftiger Höhe über dem Boden und erwecken schon beim Eintreten ein Gefühl von Freiheit und Harmonie, das durch den Blick auf das umliegende Bergpanorama verstärkt wird.
Am südlichen Teil des Hotels befindet sich eine besondere Erholungsstelle für Seele, Geist und Körper. Direkt vom Wellnessbereich aus schlängelt sich ein leichter Naturpfad den Hang empor. Er ist gesäumt mit einzelnen Badebottichen (Hot tube), Kneippwannen und einer freistehenden Sauna als Krönung am obersten Abschnitt des Rundgangs. Vor allem in der Abenddämmerung entsteht hier eine besondere Atmosphäre. Mitten im Wald, unter Sternenhimmel macht ein erholsames Bad in einem beheizten Badebottich, den Alpine Wellness Urlaub zu einem  besonderen Erlebnis und sicherlich unvergeßlich.


Der ganzheitliche und naturnahe Anspruch des Projektes verdeutlicht sich auch in dem Bestreben, dass der Klimahotel-Standard verwirklicht werden soll. Neben der harmonischen Einfügung des Projektes in die Landschaft liegt das Augenmerk auf der Verwendung ortstypischer und einheimischer Materialien und einem ressourcenschonenden innovativen Energiekonzept.

HOTEL ST. ANDRÄ

4 Sterne Wellness Hotel auf der Plose, Brixen

Wettbewerb 2010 - 2.Platz

 

mehr