X

Ich bin ein Berliner! 1963 sagt John F. Kennedy diesen legendären Satz und noch heute ist an vielen Ecken Berlins der Einfluss Amerikas auf das Lebensgefühl, die Kultur und Subkultur dieser großartigen, freien und bunten Stadt spürbar. Und wo, wenn nicht hier in Berlin, sollte rund 50 Jahre später diese Story beginnen:

 

3 Amerikaner vermissen die Vielfalt der amerikanischen Craft-Biere, fangen an, privat zu experimentieren und zu brauen, professionalisieren sich und gründen schließlich 2011 die Berliner Vagabund Brauerei. Mit der Zeit erschließen sie sich eine treue und wachsende Fangemeinde mit ihren von amerikanischen Stilen und Traditionen inspirierten Craft-Bieren in Berlin.

 

Schnitt 2019: Als Nano-Brewery mit eigenem Taproom im Wedding hat sich die Vagabund Brauerei seit einigen Jahren erfolgreich etabliert, doch nun folgt der nächste logische Schritt: der Bau einer eigenen großen Brauerei!

 

Als echtes, authentisches Berliner Craft-Bier soll das Vagabund-Bier nicht in einer anonymen Gewerbehalle irgendwo in einem anonymen Gewerbegebiet gebraut werden, sondern mitten in Berlin an einem authentischen, unverwechselbaren  Ort. Und genau diesen speziellen Ort hat die Vagabund Brauerei für sich gefunden: das ehemalige Heizhaus in den Osramhöfen im Berliner Wedding.

 

Vagabund Brauerei Berlin

2011 gründen 3 Amerikaner in Berlin die Brauerei Vagabund und brauen ihr eigenes Craft-Bier im amerikanischen Stil. Seit einigen Jahren gibt es im Wedding eine eigene Vagabund Bier Bar. Und jetzt ist es Zeit für den nächsten Schritt: der Bau einer Brauerei im ehemaligen Heizhaus der Osramhöfe! Wir freuen uns sehr, dass wir von der Vagabund Brauerei mit der Projektierung beauftragt wurden. 

mehr

"Ich bin ein Berliner!" - 1963 sagt John F. Kennedy diesen legendären Satz und noch heute ist an jeder Ecke Berlins der Einfluss Amerikas auf das Lebensgefühl, die Kultur und Subkultur dieser großartigen, freien und bunten Stadt spürbar. Und wo, wenn nicht hier in Berlin, sollte rund 50 Jahre später diese Story beginnen:

3 Amerikaner vermissen die Vielfalt der amerikanischen Craft-Biere, fangen an, privat zu experimentieren und zu brauen, professionalisieren sich und gründen schließlich 2011 die Berliner Vagabund Brauerei. Mit der Zeit erschließen sie sich eine treue und wachsende Fangemeinde mit ihren von amerikanischen Stilen und Traditionen inspirierten Craft-Bieren in Berlin.

Schnitt 2019: Als Nano-Brewery mit eigenem Taproom im Wedding hat sich die Vagabund Brauerei seit einigen Jahren erfolgreich etabliert, doch nun folgt der nächste logische Schritt: der Bau einer eigenen großen Brauerei!

Als echtes, authentisches Berliner Craft-Bier soll das Vagabund-Bier nicht in einer anonymen Gewerbehalle irgendwo in einem anonymen Gewerbegebiet gebraut werden, sondern mitten in Berlin an einem authentischen, unverwechselbaren  Ort. Und genau diesen speziellen Ort hat die Vagabund Brauerei für sich gefunden: das ehemalige Heizhaus in den Osramhöfen im Berliner Wedding.

An dieser Stelle kommt unser Büro ins Spiel: Wir freuen uns sehr, dass uns die Vagabund Brauerei mit der Planung ihrer neuen Produktionsstätte beauftragt hat. 

Die Planung umfasst die denkmalgerechte Adaptierung des Bestandes, den Einbau des eigentlichen Brauhauses in die beeindruckende ehemalige Kesselhalle sowie aller um den Brauprozess herumgelagerten Funktionen und Bereiche, ebenso ein kleines Büro und last but not least einen großen Taproom mit Bar und Biergarten!

Die Fertigstellung des Bauprojektes ist für Ende diesen Jahres geplant, anschließend geht die Brauanlage in Betrieb und dann, so hoffe ich, sehen wir uns irgendwann im Frühjahr 2020 auf ein frisch gezapftes American Pale Ale in Berlin!

*/?>